Wir über uns
Wir über uns

Wir über uns

Informationen über den Verein

Der Verein „Sicherheit im Internet“ ist ein deutschlandweit aktiver, gemeinnütziger und seit 2011 eingetragener Verein.

Unser Ziel ist die Aufklärung von Schülern, Eltern und Lehrern beim Umgang mit dem Internet und den Neuen Medien. In Form von Aufklärungskampagnen sowie präventiven und kooperativen Maßnahmen mit Schulen und Hochschulen wollen wir auf die Risiken und Gefahren digitaler Kommunikationsmittel aufmerksam machen. Und somit einen Beitrag zum sicheren Umgang mit Internet, Smartphone und Co. leisten.

Mit Hilfe unserer medienpädagogischen Veranstaltungen und unserer professionellen Betreuung versuchen wir, Kindern und Erwachsenen dauerhaft einen souveränen Umgang mit den Neuen Medien zu ermöglichen.

 

Vorträge für Schülerinnen und Schüler

Für alle weiterführenden Schulen bieten wir entsprechende Vorträge an. Die Vorträge finden während der Schulzeit als Pflichtveranstaltung für Schülerinnen und Schüler statt.

Für die jeweiligen Klassenstufen haben wir inhaltlich und didaktisch angepasste Vorträge erarbeitet. Daraus ergeben sich drei Hauptgruppen:

  • Klassenstufen 5 und 6
  • Klassenstufen 7 bis 9
  • Klassenstufen 10 bis 13 und berufsbildenden Schulen

 

Auf der Bühne vor zwei Großbildleinwänden steht ein professioneller „Hacker“. Seinen Ausführungen folgen die Schüler gespannt. Er zeigt praktisch, wie einfach Webcams und Passwörter gehackt, Firewalls und Antivirenprogramme ausgetrickst werden können. Aber auch Fälle des sexuellen Missbrauchs (Cybergrooming), der Internetabzocke und des illegalen Downloads von Musik und Filmen werden in den Vorträgen thematisiert. In einer abschließenden offenen Fragerunde können die Schüler ihre ganz individuellen Fragen stellen.

 

Vortragsinhalte Schüler

  • Modul 1: Handy-Hacking & -Ortung (LIVE)
  • Modul 2: Sexualstraftäter im Internet
  • Modul 3: Computer- & Webcam-Hacking
  • Modul 4: Soziale Netze Pro + Contra
  • Modul 5: Urheberrecht für Jugendliche
  • Modul 6: Abzocker im Internet
  • Modul 7: Datenprostitution im Netz

 

Vorträge für Eltern

Eltern müssen wissen, was ihre Kinder mit digitalen Medien und im Netz tun. Sie sollen die Chancen erkennen, die in der Nutzung dieser neuen medialen Möglichkeiten stecken. Zugleich müssen Eltern jedoch auch die Risiken kennen, die auftauchen können. Aus diesem Grund möchten wir neben den Jugendlichen die Eltern hinsichtlich der Gefahren sensibilisieren. Gleichzeitig zeigen wir Handlungsmöglichkeiten für einen sicheren Umgang mit den Neuen Medien in Familie, Freizeit, Ausbildung und Beruf auf.

 

Vortragsinhalte Eltern

  • Modul 1: Handy-Hacking & -Ortung (LIVE)
  • Modul 2: Sexualstraftäter im Internet
  • Modul 3: Computer- & Webcam-Hacking
  • Modul 4: E-Mail Manipulation
  • Modul 5: Phishing
  • Modul 6: Urheberrecht für Kinder & Eltern
  • Modul 7: Abzocker im Internet
  • Modul 8: Datenprostitution im Netz
  • Modul 9: Schutzmaßnahmen für Computer

 

Webitur-Workshops für Schülerinnen und Schüler

Nach der Teilnahme an unseren Vorträgen werden viele Schülerinnen und Schüler ein grundlegendes Informationssicherheits- bzw. Informationsrisiko-Bewusstsein entwickeln. Dieses gilt es nun zu festigen und auszubauen. Wir legen unseren Fokus dabei gezielt auf eine aktive und praxisnahe Wissensvermittlung. Ein grundlegendes Sicherheitsbewusstsein ist die Basis für die darauf folgende notwendige Festigung.

 

Festigung des Sicherheits- / Risikobewusstseins

Ihre Schülerinnen und Schüler sollten sich – im besten Fall – über einen Zeitraum von rund einem Jahr immer wieder mit dem Thema Medienkompetenz beschäftigen, um das Sicherheits- und Risikobewusstsein nachhaltig zu festigen. Über diesen Zeitraum verteilt werden im Schulunterricht die Webitur-Workshops durchgeführt. Die Workshops können entweder in den Lehrplan aufgenommen oder fest in den „Vertretungsplan“ integriert werden. Alternativ können sie in einer Projektwoche bearbeitet werden, dann aber kann die Nachhaltigkeit leiden.

 

Webitur-Konzept

Das Webitur-Konzept für die Schülerinnen und Schüler startet jeweils nach den Vortragstagen. Dann werden auch folgende Unterlagen kostenlos an die Schulen ausgeliefert:

  • Webitur-Arbeitshefte für Schülerinnen und Schüler [Ausführung(en) je nach teilnehmenden Klassenstufen 5+6, 7-9, 10++]
  • Webitur-Lehrerunterlagen inkl. Lösungen (als Download über das Jugendportal zu beziehen)
  • Webitur-Themenplakate (sechs verschiedene Motive zur steten visuellen Erinnerung)

 

Wurde ein Thema in den Unterlagen abschließend behandelt, kann dazu online auf dem Portal die Webitur-Prüfung abgelegt werden. Sollten keine Internetarbeitsplätze zur Verfügung stehen, gibt es optional die Offline-Webitur-Prüfung. Diese kann wie die Lehrerunterlagen heruntergeladen werden.

 

Webitur-Themen

  • Soziale Netze
  • Musik & Filme (Urheberrecht)
  • Privatsphäre & Datenschutz
  • Chatten & Mailen
  • Handy & Computer
  • (Cyber-)Mobbing