10 Gebote

2. Gebot - Updates

Privatsphäre & Datenschutz

10 Gebote

2. Gebot - Updates

Stell dir vor, du schreibst in Englisch eine Klassenarbeit (ihgitt!). Wenn du ein Wort falsch schreibst, streicht es dein Lehrer beim Korrigieren rot an. Je mehr Fehler du machst, desto mehr Rot hast du nachher auf der Klausur. Und deine Note fällt dann auch schlechter aus.

Ganz ähnlich ist es bei Software. Software wird programmiert, das heißt in einer Sprache geschrieben, die Computer verstehen können. Genauso wie in deinem englischen Text können sich da manchmal Fehler einschleichen. Die Software bekommt dann keine schlechtere Note, sondern ist einfach nicht sicher.

Auf dem Computer gibt es beim Texte schreiben eine Rechtschreibprüfung, welche die Fehler rot unterstreicht. Dadurch werden diese automatisch verbessert. Diese automatische Verbesserung sind bei der Software die Updates.

Wird ein Fehler in der Software bekannt, dann muss er repariert werden. Dafür werden die Updates gemacht. Installierst du die Updates, wird dein Computer oder dein Handy sicherer. 

Also immer fleißig Updates installieren!

Am besten aktivierst du die "automatische Updatefunktion" für dein Betriebssystem und alle Programme, die so etwas haben. Wo es nicht geht, solltest du alle Updates per Hand installieren.

Aktuelle Betriebssysteme

Setze aktuelle Betriebssysteme auf deinem Computer ein. Wenn dein PC zum Beispiel noch Windows 2000 oder Windows XP hat, kann er nicht mehr ordentlich geschützt werden!

Windows 10

Wir haben für dich eine Video-Anleitungen erstellt, wie du bei Windows 10 Updates installieren kannst. Du kannst die Anleitungen entweder "Schritt für Schritt" nachvollziehen oder dazu unser Video-Tutorial ansehen.

Video-Tutorial

Schritt Nr. 1:
Zuerst klickst du unten links auf das Windows-Symbol und auf „Einstellungen“, um in die Einstellungen zu kommen.

Schritt Nr. 2:
In den Einstellungen klickst du anschließend auf „Update und Sicherheit“.

Schritt Nr. 3:
Das „Windows-Update-Menü“ öffnet sich. Daraufhin klickt man auf „Nach Updates suchen“.

Schritt Nr. 4:
Die Suche dauert dann eine Weile und sollte es Updates zum Installieren geben, werden diese automatisch installiert.

Windows 8

Wir haben für dich eine Video-Anleitungen erstellt, wie du bei Windows 8 Updates installieren kannst. Du kannst die Anleitungen entweder "Schritt für Schritt" nachvollziehen oder dazu unser Video-Tutorial ansehen.

Video-Tutorial

Schritt Nr. 1:
Um Updates zu installieren, gehst du mit der Maus oben rechts an den Bildschirmrand und klickst in dem erscheinenden Programmmenü auf den Button „Suchen“.

Schritt Nr. 2:
Suche dann im Suchfeld nach „Windows Updates“.

Schritt Nr. 3:
Anschließend klickst auf den Button „Einstellungen“.

Schritt Nr. 4:
Daraufhin wählst du den Punkt „Automatische Updates aktivieren oder deaktivieren“.

Schritt Nr. 5:
Ein Fenster mit einem Drop-Down-Menü erscheint. Klicke dann auf den Unterpunkt „Updates automatisch installieren“ und bestätige danach mit „OK“.

Windows 7

Wir haben für dich Anleitungen erstellt, wie du bei Windows Vista und Windows 7 Updates installieren kannst. Du kannst die Anleitungen entweder "Schritt für Schritt" nachvollziehen oder dazu unser Video-Tutorial ansehen.

Video-Tutorial

Schritt für Schritt-Anleitung

Schritt Nr. 1:
Melde dich als Administrator an und klicke auf "Start".

Schritt Nr. 2 (im Screenshot nicht sichtbar):
Klicke auf "Alle Programme".

Schritt Nr. 3:
Wähle "Windows Update" aus.

Klicke auf den Hyperlink "Weitere Informationen" (neben "Rufen Sie Updates für weitere Microsoft Produkte ab").


Schritt Nr. 5:
Ein neues Internet-Explorer-Fenster öffnet sich. Aktiviere die Checkbox "Ich stimme den Nutzungsbedingungen von Microsoft Update zu." (Lies diese aber vorher durch!)

Klicke danach auf den Button "Weiter".


Schritt Nr. 6:
Wähle die Option "Empfohlene Einstellungen verwenden" aus und klicke auf "installieren".
Ein "Warnfenster" wird geöffnet und du wirst gefragt, ob du die Änderungen an diesem Computer zulassen möchtest. Klicke auf "Ja".

Der Windows-Update-Dienst sucht jetzt nach Updates.

Warte, bis die Meldung erscheint: "Updates für den Computer herunterladen und installieren".

Klicke auf den Button "Updates installieren". Ein neues Fenster öffnet sich - akzeptiere die Lizenzbestimmungen und klicke auf den Button "Fertig stellen".

Die Updates werden dann aus dem Internet heruntergeladen und installiert. Achte darauf, ob ggf. ein weiteres Fenster geöffnet wird, das evtl. ebenfalls bestätigt werden muss.

Windows XP

ACHTUNG!

Der Support für Windows XP wurde mittlerweile eingestellt. Das bedeutet, es wird zukünftig keine Updates mehr geben. Dadurch können keine Sicherheitslücken mehr geschlossen werden und Hacker leichter deine Daten klauen. Man kann bei Microsoft zu Windows XP auch nichts mehr nachfragen.

Am besten fragst du deine Eltern, ob ihr euer Betriebssystem auf den neusten Stand bringt, indem ihr Windows 7 oder 8 kauft. Das ist sicherer und verkleinert die Gefahr, dass jemand auf deinen bzw. euren PC zugreifen kann.

Mac OS X

Genau wie Microsoft veröffentlicht Apple regelmäßig Softwareaktualisierungen. Mit der Funktion "Softwareaktualisierung" in Mac OS X ist es ganz einfach zu bestimmen, welche Aktualisierungen (Softwareupdates) du installieren solltest.

Video-Tutorial

Schritt für Schritt-Anleitung

  1. Wähle im Menü "Apple" die Option "Softwareaktualisierung".
  2. Die Softwareaktualisierungsfunktion sucht nach angebotenen Softwareupdates. Wähle im Fenster "Softwareaktualisierung" alle Objekte aus, die du installieren möchtest und klicke auf "Installieren".
  3. Du wirst dann aufgefordert, den Namen des Administrator-Kontos und das Kennwort einzugeben.
  4. Starte gegebenenfalls nach der Fertigstellung der Installation den Computer neu.

Wiederhole diese Schritte unbedingt um zu sehen, ob nach der Installation weitere Aktualisierungen verfügbar sind. Einige Softwareaktualisierungen bilden die Grundlage für andere. Aus diesem Grund musst du diese Schritte möglicherweise einige Male wiederholen, um die gesamte Aktualisierungsfolge abzuschließen.

Hinweis: Ab Mac OS X 10.5 (Leopard) kann im Hintergrund automatisch geprüft werden, ob Softwareaktualisierungen verfügbar sind. Du wirst informiert, wenn eine Aktualisierung für deinen Mac verfügbar ist.

Ubuntu

Auch für Linux-Systeme müssen regelmäßig Updates installiert werden. Die Updates für Ubuntu beinhalten Bugfixes und Sicherheitsupdates, allerdings keine neuen Programmversionen.

Automatische Sicherheitsupdates ohne Interaktion
Unter Ubuntu kann das System so eingestellt werden, dass Bugfixes und Sicherheitsupdates automatisch installiert werden, ohne dass du als Benutzer aktiv werden musst.

Wir haben für dich Anleitungen erstellt, wie du bei Ubuntu Updates installieren kannst.

Du kannst die Anleitungen entweder "Schritt für Schritt" nachvollziehen oder dazu unser Video-Tutorial ansehen!

Video-Tutorial

Schritt für Schritt-Anleitung

Schritt Nr. 1:
Klicke in der Menüleiste auf "System", dann auf "Systemverwaltung" und dann auf "Software-Paketquellen".

Schritt Nr. 2:
Wenn Du dazu aufgefordert wirst, gib das Kennwort von "root" ein. Klicke in dem sich öffnenden Fenster auf die Registerkarte "Aktualisierungen".

Wähle unter "Aktualisierungen für Ubuntu" folgende Einstellungen aus:

  • Wichtige Sicherheitsaktualisierungen
  • Empfohlene Aktualisierungen
  • Auf verfügbare Aktualisierungen prüfen: Täglich
  • Sicherheitsaktualisierungen ohne Bestätigung installieren

Klicke auf Schließen und bestätige ggf. die Eingaben.

 

 

Aktuelle Programme

Setze immer aktuelle Programme (vor allem Browser) auf deinem Computer ein.

Mozilla Firefox

Achte darauf, immer eine aktuelle Version des Firefox-Webbrowsers zu verwenden. Aktiviere auch unbedingt die automatische Updatefunktion!

Video-Tutorial

Schritt für Schritt-Anleitung

1. Gehe im Menü "Extras" auf "Einstellungen".

2. Wähle den Abschnitt "Erweitert".

3. Wähle den Reiter "Update".

4. Wähle "Updates automatisch installieren" und setze den Haken bei "Warnen, falls dadurch ein Add-On deaktiviert wird".

5. Bestätige die Auswahl mit Klick auf "OK".

Acrobat Reader

Sicherheitslücken im Acrobat Reader werden häufig für Hacking-Attacken verwendet. Installiere hier immer den neuesten Reader und aktiviere die automatischen Updates.

Video-Tutorial

Schritt für Schritt-Anleitung

  • Klicke in der Menüleiste auf "Bearbeiten" und dann auf "Voreinstellungen".
  • Wähle im "Kategoriefeld" die Option "Updater" aus.
  • Wähle die Option "Updates automatisch installieren" aus.

Adobe Flash Player (Mac OS X)

Java (Mac OS X)

Christin betreut:
Privatsphäre & Datenschutz