Verboten

Kinox.to

Musik & Filme

Verboten

Kinox.to

Im Jahr 2011 wurde die illegale Streaming-Seite Kino.to gesperrt. Es hat aber nicht lange gedauert, da war schon der Nachfolger Kinox.to online. Seitdem gehört das Portal, auf der du Kinofilme, Serien und Dokumentationen in deutscher und englischer Sprache kostenlos streamen kannst, zu den beliebtesten Webseiten in Deutschland. Die Eigentümer Kastriot und Kreshnik Selimi verdienen mit Kinox.to wahrscheinlich mehrere Millionen Euro im Jahr.

Ende Oktober 2014 hat die Polizei versucht, die beiden Brüder zu verhaften. Die waren aber schon aus Deutschland geflohen. Jetzt wird weltweit nach ihnen gefahndet. Zwei Komplizen, die Hacker „Eddi“ und Avit O. wurden in Neuss und Düsseldorf festgenommen. Im Dezember 2005 entschied ein Gericht, dass Avid O. für drei Jahre und vier Monate ins Gefängnis muss, weil er gegen das Urheberrecht verstoßen hat.

Alle Filme und Serien auf Kinox.to sind illegale Kopien und verstoßen damit klar gegen das Urheberrecht. Streamen an sich ist zwar nicht eindeutig gegen das Gesetz und wer sich auf der Seite Videos ansieht, muss bisher keine Angst davor haben, dass bald die Polizei vor der Tür steht. Das kann sich aber schnell ändern. Wir raten dir deshalb davon ab, illegale Anbieter wie Kinox.to zu benutzen, zumal es heutzutage legale Streaming-Plattformen wie Netflix, Maxdome oder Amazon Video gibt. Die kosten zwar Geld, rechtlich bist du mit ihnen aber auf der ganz sicheren Seite.

Max betreut:
Musik & Filme