Der Fall Amanda Todd

Mobbing

Der Fall Amanda Todd

Der Fall Amanda Todd

Die kanadische Schülerin Amanda Todd war erst 15 Jahre alt, als sie im Oktober 2012 Selbstmord beging.

Amanda chattete im Internet und kam dadurch mit viel älteren Männern in Kontakt. Einer davon wollte ein Bild ihrer nackten Brüste. Ohne darüber nachzudenken, schickte sie ihm eines. Doch nicht nur, dass er sie ausgenutzt hatte, er begann das Foto zu verbreiten. Er schickte es an ihre Schulkameraden und über Facebook herum. Dadurch wurde Amanda zum Opfer von Cybermobbing. Auch in der Schule wurde es richtig fies.

Die Schüler beschimpften und mobbten sie. Mehrfach wechselte das Mädchen die Schule, aber es half nichts. Das Mobbing und der Druck wurden ihr zu viel. Auf YouTube hatte Amanda Todd nur wenige Wochen vor ihrem Tod ein Video hochgeladen – einen Hilferuf.

Sie bekam Aufmerksamkeit von Menschen auf der ganzen Welt. Ganz viele wollten ihr helfen. Jedoch war es dann schon zu spät. Denn zu diesem Zeitpunkt war sie schon tot.

Googel doch mal „Amanda Todd“ und schau dir das Video auf Youtube an.

Hier auch nochmal unser Podcast zu diesem Thema:

Fine betreut:
Mobbing