Spiele

Handy & Computer

Spiele

Spiele

Zocken gehört zum Leben dazu. Egal, ob auf einer Konsole vielleicht mit Freunden oder am PC allein. Da hast du die Chance, in fremde Welten abzutauchen und zum Beispiel Dinge zu machen, die für dich in der Realität nicht in Frage kommen. Immerhin kannst du dank der Spiele heute Zoodirektor, Soldat, Babysitter, Magier oder Fußballmanager sein. Aber welche Spiele gibt’s denn da überhaupt alles auf den Markt? Damit du nicht den Überblick verlierst, stellen wir dir Klassiker der Branche, aber auch Neuheiten vor. Nur Vorsicht: Nicht jedes Spiel ist für jeden geeignet. Deswegen sind die folgenden Games auch nach dem Alter geordnet. Da findest du das, was zu dir passt und was du spielen darfst.

USK - Die Sortierung nach Altersklassen

Wow, das neue GTA ist draußen! Nix wie ins Geschäft und kaufen. Aber hey, was ist denn da auf der Verpackung drauf?

Was soll denn diese komische rote Plakette darstellen?

Ist eigentlich ganz einfach. Es handelt sich um eine Kennzeichnung von der USK. USK ist eine Abkürzung und bedeutet Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle. Doch was macht diese Stelle und warum ist das auf deinen PC- und Konsolenspielen drauf?

Wenn ein Computer- und Konsolenspiel raus kommt, kontrolliert die USK, was in diesem Game passiert und welche Inhalte vorkommen. Wenn es zum Beispiel voller Gewalt ist und dies auch noch sehr detailgetreu dargestellt wird, dürfen es Kinder nicht spielen. Das Spiel wird einer bestimmten Altersklasse zugeordnet und entsprechend bekommt es eine Plakette.

Wenn du jetzt irgendwo das Spiel kaufen willst und du noch nicht so alt bist wie darauf angegeben, bekommst du es leider nicht.

Insgesamt gibt es fünf Kennzeichnungen für verschiedene Altersstufen:

Freigegeben ohne Altersbeschränkung gemäß § 14 JuSchG. heißt, dass das Spiel auf dem diese Plakette angebracht ist, dürfen sowohl von Kindern, Jugendlichen als auch Eltern gespielt werden. Dazu gehören unterschiedliche Spiele wie zum Beispiel Animal Crossing.

Freigegeben ab 6 Jahren gemäß § 14 JuSchG. heißt, dass das du das Spiel spielen darfst, wenn du mindestens 6 Jahre alt bist. Dazu gehören Spiele, die schneller im Spielablauf sind und den Spieler mehr herausfordern wie zum Beispiel Sim City 5.

Freigegeben ab 12 Jahren gemäß § 14 JuSchG. heißt, dass das du das Spiel spielen darfst, wenn du mindestens 12 Jahre alt bist. Dazu gehören Spiele, die sich um das Kämpfen drehen, aber eher in einer fantastischen Welt oder dergleichen spielen wie zum Beispiel Guild Wars.

Freigegeben ab 16 Jahren gemäß § 14 JuSchG. heißt, dass das du das Spiel spielen darfst, wenn du mindestens 16 Jahre alt bist. Dazu gehören Spiele, bei denen Gewalthandlungen klar gezeigt werden und solche Inhalte zur Rahmenhandlung gehört wie zum Beispiel Diablo III.

Keine Jugendfreigabe gemäß § 14 JuSchG. heißt, dass das du das Spiel spielen darfst, wenn du mindestens 18 Jahre alt bist. Dazu gehören zum Beispiel Spiele, bei denen es sehr gewalttätig und düster zugeht, meist werden Kriege dargestellt. Ein typisches Genre ist der Ego-Shooter.

 

Weitere Informationen, sowie ein Erklärvideo und ein Spiel zum Thema findest du unter www.usk.de

PEGI - Was ist das nun wieder?

Ähnlich wie USK funktioniert auch PEGI, die Pan European Game Information. PEGI soll helfen, für dein Alter passende Spiele auszusuchen. Nintendo, Microsoft oder Sony gehören zu den Firmen, die PEGI-Logos auf die Hülle ihrer Spiele drucken. Dabei ist Deutschland eigentlich kein Land, das bei PEGI mitmacht. Das liegt daran, dass deutschsprachige Spiele nicht nur für unseren Markt, sondern auch für die Schweiz und Österreich produziert werden. Die Kennzeichnungen sind ähnlich wie die USK-Logos, aber es gibt mehr Altersklassen und außerdem Inhaltssymbole. Diese Inhaltssymbole verraten auf einen Blick, ob z. B. Schimpfwörter im Spiel vorkommen.

Hier nun die verschiedenen Logos:

Spiele mit dieser Einstufung können in jedem Alter gespielt werden. Wenn Gewalt vorkommt, dann kannst du sie nicht mit dem echten Leben verwechseln oder es ist nicht böse, sondern lustig dargestellt. 

Spiele mit dieser Einstufung sind mit Elementen ausgestattet, die dir Angst machen können. Sie sind ab 7 Jahren freigegeben.

In Spielen mit dieser Einstufung gibt es Gewalt gegen Fantasiewesen, hier und da etwas nackte Haut, sowie einige unfreundliche Wörter.

Ein Spiel mit dieser Kennzeichnung zeigt Gewalt, kriminelle und sexuelle Handlungen, es gibt Schimpfwörter, virtuelle Drogen und außerdem wird geraucht. Deswegen ist es ab 16 Jahren freigeben.

Spiele mit diesem Logo sind nur für Personen über 18 Jahren geeignet, weil die Gewalt, die im Spiel stattfindet, als extrem empfunden werden kann.

In diesem Spiel kommen Schimpfwörter vor.

In diesem Spiel wird Diskriminierung gezeigt oder es fördert diese.

In diesem Spiel wird Drogenkonsum thematisiert oder gezeigt.

In diesem Spiel kommen Inhalte vor, die dir Angst machen können. 

In diesem Spiel wird Glücksspiel gezeigt oder der Spieler muss selbst an Glücksspiel teilnehmen. 

In diesem Spiel werden nackte Menschen oder sexuelle Handlungen dargestellt oder darauf angespielt. 

In diesem Spielt wird Gewalt gezeigt oder Gewalt verharmlost. 

Dieses Spiel ist ein Online-Spiel bzw. kann online gespielt werden. 

Paul betreut:
Handy & Computer