Backup & Reset

Backup

Handy & Computer

Backup & Reset

Backup

Es ist immer wieder sinnvoll ein Back-up zu machen. Zum Beispiel, wenn du ein Update machen oder dein Handy verkaufen willst, dann solltest du auf jeden Fall alle Daten sichern. Doch egal aus welchem Grund, wir haben für dich aufgeschrieben wie du dein Smartphone back-upst.

In vielen Fällen stellt der Hersteller eine spezielle Software zur Verfügung, mit der du sowohl Updates als auch Back-ups machen kannst.

 

Blackberry
Du brauchst eine spezielle Software mit der du deine Daten vom Smartphone auf deinem Computer speichern kannst. Je nach BlackBerry unterscheidet sich das Programm, das du verwenden musst.

Entweder du hast ein BlackBerry 7.1 OS oder älter, dann nutzt du die BlackBerry Desktop Software 2. Oder du verwendest die BlackBerry Link Software, wenn du einen BlackBerry 10 OS besitzt. Damit kannst du deine Videos, Fotos, Musik und anderen Daten auf den Rechner ziehen und dort verwalten.

 

HTC
Um ein Back-up mit dem HTC Smartphone zu machen und die Daten auf den PC zu ziehen, musst du den HTC Sync Manager verwenden. Lade dafür den Sync Manager direkt auf der HTC Webseite herunter und installiere ihn. Wenn du dein Handy dann per USB an den Rechner hängst, öffnet sich der Datei Manager automatisch. Danach einfach die Daten auswählen und vom PC auf das Handy oder umgekehrt ziehen.

Wenn du die Synchronisierung einmal eingestellt hast, wird es bei den nächsten Malen automatisch gemacht.

 

iPhone
Willst du deine Daten sichern, kannst du iTunes verwenden, weil die iCloud nicht wirklich sicher ist. Hol dir einfach das Programm  und installiere es auf deinem Rechner. Achte darauf, dass es aktuell ist. Schließ dein Handy an deinen Computer an und wähle unter „Geräte“ dein Smartphone aus und gehe auf „Sichern“.

Dann wähl „Synchronisieren“ aus, damit deine Daten gesichert werden. Unter dem Punkt „Geräte“ kannst du nachschauen, ob es auch ordentlich gemacht wurde. Wenn dort der Tag, an dem du das Back-up gemacht hast, sowie der Name des Handys stehen, hat es geklappt.

 

LG
Auch LG hat sein eigenes Programm, um Dateien auf deinen Rechner zu übertragen. Dabei hilft dir die sogenannte LG PC Suite. Damit kannst du Back-ups machen, indem du Kontakte, Apps und andere Daten mit dem PC synchronisierst. Die LG PC Suite IV kann Kalendereinträge, Nachrichten und weiteres verwalten, die alte Version leider nicht.

Je nachdem welches Handy du hast, ändern sich die Funktionen. Smartphones mit der Android-Version 4.0 (auch Ice-Cream Sandwich genannt) können z. B. gar nicht darauf zugreifen.

 

Motorola
Wenn du einen Windows-Computer hast, dann kannst du damit dein Motorola-Gerät (Tablet oder Smartphone) über den Motorola Device Manager verbinden. Dafür brauchst du nur das USB-Kabel des Handys bzw. Tablets.

Wenn du das an deinen PC gesteckt hast, kannst du Dateien wie Bilder, Musik und Ähnliches einfach rüber ziehen. Lad dir das Programm von der Motorola-Seite runter und schon kannst du mit dem Back-up anfangen.

 

Nokia/Lumia
Wenn du deine Daten und Kontakte bei deinem Nokia- bzw. Lumia-Handy sichern willst, brauchst du die Zune-Software. Die musst du natürlich erst herunterladen (nur von der offiziellen Seite des Herstellers!) und installieren. Danach ist die Übertragung möglich. Beachte auch, dass die Software nicht für den Mac geeignet ist. Für einen Mac brauchst du in diesem Fall die Windows Phone-Anwendung, die du entsprechend auf deinem Mac installieren und damit die Daten synchronisieren kannst.

 

Samsung
Um ein Back-up für dein Samsung-Handy durchzuführen, brauchst du Samsung Kies. Dabei kommt es darauf an welche Android Version du benutzt. Denn nicht jede Version funktioniert mit dem neusten Kies-Programm.

Nachdem du dein Handy verbunden hast, öffnest du das vorher heruntergeladene und installierte Kies. Für das Back-up klicke auf „Sichern/Wiederherstellen“, wenn dein Smartphone ausgewählt ist und erstelle dann eine „Sicherungskopie“.

 

Sony
Wenn du ein Sony-Handy hast, kannst du mit dem Programm Microsoft ActiveSync Back-ups erstellen. Dafür steckst du dein USB-Kabel an dein Handy und deinen Computer. Nun öffnet sich automatisch der Synchronisierungsassistent und du kannst die Software installieren.

Gib einen Namen ein, wenn du bestimmte Dateien speichern willst. Normaler Weise gibt es eine Austausch-Funktion, aber die kannst du deaktivieren, indem du auf das Kontrollkästchen tippst. Dann geht das Ganze nämlich über USB und dein Handy kannst du dann wie einen USB-Stick mit Ordnern drauf durchsuchen.

Jetzt gibst du nur an welche Dateien und Funktionen du synchronisieren willst, indem du die jeweiligen Kästchen ankreuzt. Nur noch auf „Fertigstellen“ tippen und schon ist es erledigt.

Paul betreut:
Handy & Computer