News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
12.08.2019 | Soziale Netze

Tierquälerei im Netz

Brooke Houts ist der Name einer amerikanischen YouTuberin, die seit einigen Jahren regelmäßig Inhalte auf der Video-Plattform veröffentlicht und die inzwischen mehr als 300.000 Follower hat.

Mit ihrer Beliebtheit könnte jetzt aber bald Schluss sein, denn vor wenigen Tagen hat sie – vermutlich aus Versehen – ein Video veröffentlicht, das die Netzgemeinde so überhaupt nicht gut findet.

Auf dem Video war nämlich zu sehen, wie die junge Frau ihren jungen Hund schubst, schlägt und sogar anspuckt. Eigentlich hatte sie ihren Dobermann im Video veräppeln wollen. Das Tier gehorchte aber nicht, weshalb Houts – wie im Video zu  sehen – durchdrehte.

Das Hochladen des unbearbeiteten Videos inklusive Tierquälerei könnte die YouTuberin nun sogar doppelt bereuen. Seit Bekanntwerden ihres Ausrasters steht sie nämlich nicht nur in der Kritik und Fans laufen ihr scharenweise davon. Mittlerweile wird die Angelegenheit von einer speziellen Abteilung für Tiermisshandlungen der amerikanischen Polizei untersucht, wodurch ihr zusätzlicher Ärger droht.