News-Übersicht

Aktuelles

News-Übersicht
22.05.2019 | Handy & Computer

Neues aus dem Netz

Heute jagt eine News die nächste! Wir fassen die wichtigsten Neuigkeiten deshalb kurz zusammen:

Ein Sicherheitsforscher hat im Internet eine öffentlich zugängliche Datenbank mit Kontaktdaten von mehr als 49 Millionen Instagram-Nutzern gefunden. Das indische Marketing-Unternehmen, das für das Debakel verantwortlich ist, nennt allerdings andere Zahlen. Es habe sich angeblich „nur“ um 350.000 Datensätze gehandelt und sensible Daten wie Kennwörter seien nicht betroffen. Die Lücke ist mittlerweile behoben. Facebook, Besitzer von Instagram, hat dazu nun eine Untersuchung eingeleitet.

WhatsApp hat währenddessen bekanntgegeben, dass es ab 2020 Werbung in der App geben wird. Während das für die Gründer des Messengers ursprünglich undenkbar war, hat man sich nach deren Ausscheiden für einen anderen Kurs entschieden. Vorerst soll die Werbung aber nur im „Status“-Bereich und nicht in privaten Nachrichten erscheinen.

Kennst du schon den Wahl-O-Mat? Das Tool soll Wählern eigentlich dabei helfen, die eigene politische Einstellung mit den 41 Parteien zu vergleichen, die zur Europawahl am kommenden Sonntag zugelassen sind. Die Partei „Volt“ hat aber erfolgreich dagegen geklagt, dass Nutzer beim Wahl-O-Mat nur 8 Parteien auf einmal zum Vergleich auswählen können. Das würde die anderen Parteien benachteiligen. Die Bundeszentrale für politische Bildung, die das Tool deshalb vorübergehend abschalten musste, will die Gerichtsentscheidung jetzt anfechten.